Georg Schweiger, Eigentümer der Reitanlage Schweiger, fing schon im Kindesalter mit dem Reitsport an.

Über Jahre hinweg sammelte er Erfahrungen im Turniersport, verbuchte zahlreiche Erfolge im Springsport, wodurch ihm im Jahr 1999 das Goldene Reitabzeichen verliehen werden konnte.
Heute kann er bereits auf über 20 Siege in Springprüfungen der Schweren Klasse mit 12 verschiedenen Pferden zurückblicken.

Aber auch durch die Aufzucht und Ausbildung junger Pferde hat er sich über die Grenzen Bayerns hinaus einen Namen gemacht.

Durch die zahlreichen Starts auf verschiedensten Turnieren weiß er genau, welche Anforderungen an junge Pferde gestellt werden. Er ist stets bedacht, gerade den „Nachwuchs" bestmöglich zu fördern und das Potenzial der ihm anvertrauten Pferde auszuschöpfen.


Neben seiner sportlichen Laufbahn betätigt sich Georg Schweiger zunehmend im Bereich des Parcoursbauens. Die Prüfung zum staatlichen geprüften Parcoursdesigner bis zur Klasse S*** hat er im Jahr 2008 erfolgreich absolviert. Im November 2011 hat er die Prüfung für die internationale Zulassung als bester Teilnehmer abgeschlossen!


Seit 1982 ist Georg Schweiger 1. Vorsitzender des ansässigen Pferdesportvereins St. Georg Ingolstadt-Hagau. Organisatorische Highlights sind für die Vorstandschaft des rund 400 Mitglieder großen Vereins die Ausrichtung des jährlichen Barthelmarkt-Rennens, Spring- und Dressurturniere bis zur Schweren Klasse, Schulungen und Trainingskurse, der KPVI-Ball der Vereine, die große Weihnachtsfeier sowie die im Juli stattfindenden Hagauer Reitertage.


Seit über 15 Jahren engagiert er sich zudem in der Vorstandschaft des oberbayerischen Pferdesportverbandes und trägt dadurch dazu bei, die Zukunft des Reit- bzw. Turniersports aus verschiedenen Sichtweisen zu hinterfragen und zu verbessern.